"Wenn wir die Fotografien von Germano Schüür betrachten, so kommen wir nicht zu demselben Schluss, als wenn wir nur Gesichter, Häuser und Landschaften des so einladenden Nova Petropolis betrachten würden. Wir folgen dabei einem Fotograf, welcher die Menschen und die Dinge, die er wiedergibt, liebt. Germano Schüür versteht es, durch seine gelungenen Fotos uns den Respekt vor der Kultur eines Volkes zu vermitteln, die nur derjenige beurteilen kann, der sich mit ihr identifiziert."

Jose C.Pozenato Schriftsteller und Autor von O Quatrilho



"Die Unzuverlässigkeit des fotografischen Materials, das gewöhnliche, sowie das oft ungewöhnliche Detail, dies alles wird durch die historische Berichterstattung des Fotografs überwunden.Germano Schüür beobachtet nicht nur durch den Apparat - seine Sicht geht weiter.Ihn interessiert nicht die realistische Wiedergabe. Ihn interessiert lediglich die vollkommene Beherrschung des Instruments, mit welchem er die Eindrücke empfängt, beschreibt und deutet, womit er durch seine
Fotos in alter Mode die Wurzeln und Spuren der Kultur eines Volkes aufzeigt".

Jayme Paviani- Kunstritiker und Essayist.